HOME

Author: immy

 

DREWSRACING AUF FACEBOOK

 

 

MSC WEINGARTEN

AMC Pforzheim

http://www.gredel-ergonomie.com/

HOMEPAGE NAGEL ISOLIERUNGEN KARLSBAD – LANGENSTEINBACH

www.pintilie.de

AUTORENNBAHNEN , SLOTCARS UND ZUBEHÖR



RACE NEWS

Author: immy

Samuel verteidigt beim letzten Meisterschaftslauf seinen Titel
und wird in seiner Klasse Nordbadischer Jugendkartmeister 2017

Am 23.07.2017 fand beim ASC Wilhelmsfeld das Finale zur Nordbadischen Jugendkartmeisterschaft
statt. Wie im letzten Jahr haben Samuel und Nico die Spannung bis zum letzten Rennen hochgehalten. Am letzten Rennen sollte nun die Entscheidung um die Meisterschaft fallen.

Fabio Abele, erfolgreichster AMC´-ler aus der Klasse K5 übernahm für das Finale die Betreuung von Samuel. Er war bereits am Vormittag dran und konnte durch eigene Fahrerfahrung wertvolle Tipps übermitteln. Tausend Dank an dieser Stelle.

Der Rückstand zu Nico betrug 2,04 Sekunden und Samuel war fest entschlossen seinen Meistertitel vom letzten Jahr zu verteidigen. Der Abstand wiederum zum drittplatzierten Maxim, betrug nur 2,4 Sekunden.

Maxim startete vor Samuel und setzte in seinem Probelauf gleich ein Zeichen. Er fuhr mit Abstand
die Klassenbestzeit und das fehlerfrei. Im ersten Wertungslauf fuhr Maxim auch schnell, musste aber wegen Pylonenfehler mehrere Strafsekunden in Kauf nehmen.

Als nächstes fuhr Samuel seinen ersten Wertungslauf. Präzise und schnell absolvierte Samuel eine fehlerfreie Runde. Nun waren alle Zuschauer auf Nico gespannt. Sein erster Wertungslauf war nicht ganz so schnell, reichte aber aus, um Samuel noch mit 1,1 Sekunden auf Abstand zu halten.

Im letzten von 30 Wertungsläufen in der Meisterschaft sollte nun die Entscheidung fallen. Nur eine Zehntel langsamer wie beim ersten Lauf und ohne Strafsekunden. Nun lag der Ball bei Nico und die Zuschauer verfolgten diesen entscheidenden zweiten Lauf. Bis zum letzten Drittel schien alles fehlerfrei zu verlaufen, als im letzten Hindernis der Frontspoiler eine Pylone erfasste und diese umschmiss. Dies bedeutet 2 zusätzliche Strafsekunden. Zusammenaddiert reichte es Samuel am Ende für den Klassensieg und mit 1,3 Sekunden Vorsprung für den Meistertitel.

Über drei Jahre fahren Samuel und Nico nun permanent auf Augenhöhe, teilweise identische Zeiten. Die Anerkennung geht an beide Fahrer, für die Leistung auf der Strecke und als Freunde und nicht als Gegner neben der Strecke.

Glückwunsch auch an Maxim Ortlieb, Viola Riehl und Loris D´ Antoni für die Qualifikation zu den Endläufen. Danke an den ASC Wilhelmsfeld für das gelungene Finale. Auch danken möchten wir allen vom ADAC Nordbaden für die Möglichkeit des Jugendkartsports.

Bedanken möchten wir uns bei Thomas Kälber und Gerrit van Dorsten vom AMC Pforzheim für die idealen Trainings-bedingungen, bei Corinna Veith für die vielen Tipps und Ratschläge, bei Samuel`s Mentaltrainerin Antje Hoffmann für die individuelle Betreuung, bei Daniele Pugliese für das Fitnesstraining und bei allen Freunden und Familienangehörigen, die stets die Daumen gedrückt haben.

Ein besonderer Dank geht an die Sponsoren Nagel-Isolierung, Pintilie Slotcars und DF-Sportbedarf für die Unterstützung in der gesamten Jugendkartzeit.

Wir freuen uns nun auf die Sommerpause, bevor im September die Vorbereitung für die Endläufe beginnt.

Termine Endläufe:

17.09.2017 Baden-Württembergische Meisterschaft MSC Rebland (ADAC Südbaden)
24.09.2017 Südwestdeutsche Meisterschaft AMC Kronau (ADAC Nordbaden)
15.10.2017 ADAC Bundesendlauf Kuppenheim (ADAC Südbaden)
20.10. – 22.10.17 Deutsche-Kartslalom-Meisterschaft KSC & MSC Wülfrath e.V. (NRW) (Teilnahme für die 1 – 3 Platzierten bei der BaWü-Meisterschaft)

 

 

Quali vorzeitig für den ADAC Bundesendlauf erreicht

Beim vorletzten Lauf zur Nordbadischen Meisterschaft am 16.07.2017 beim AC Bretten konnte Samuel seinen Vorsprung soweit ausbauen, dass er sich für den ADAC Bundesendlauf am 15.10. in Kuppenheim vorzeitig qualifizieren konnte. Sein Vorsprung reicht aus, so dass er nicht mehr auf den vierten Platz abrutschen kann. Bei diesem vorletzten Lauf zeigten die Top5-Fahrer auf ein Neues ihre fahrerischen Leistungen. Viola Riehl sicherte sich die volle Punktzahl von 27 Punkten. Mit nur 4 Hundertstel Rückstand fuhren Nico und Samuel die identischen Zeiten und teilten sich den zweiten Platz unter den nordbadischen Fahrern. Dicht gefolgt von Maxim und Loris, deren Rückstand zur Viola ebenfalls unter einer Sekunde lag. Glückwunsch an alle.
Beim Finale am kommenden Sonntag in Wilhelmsfeld steigt die Spannung auf Ihren Höhepunkt. Nico führt nun die Meisterschaft mit 2,04 Sekunden Vorsprung vor Samuel an. Maxim Ortlieb ist mit knapp über 2 Sekunden Rückstand auf Platz 3 und somit Samuel dicht auf den Fersen.

Ein Herzschlagfinale ist garantiert J

Danke an den AC Bretten für eine gelungene Veranstaltung und allen schon mal eine großes Dankeschön, die uns am Sonntag die Daumen drücken.

 

Volle Punkteausbeute bei der 25. Jubiläumsveranstaltung in Weingarten

Am 09.07.2017 fand in Weingarten der 12. Lauf zu Nordbadischen Meisterschaft statt.
Da wie schon berichtet, werden sich die Top 5 Positionen in den letzten drei verbliebenen Rennen entscheiden. Entsprechend war Hochspannung angesagt. Samuel fuhr in seinem ersten Wertungslauf die drittbeste Zeit unter den Nordbadischen Fahrern. Nur Vincent und Nico konnten knapp vor Samuel landen. Im zweiten Wertungslauf machten die direkten Konkurrenten Nico und Maxim Pylonenfehler und mussten Strafsekunden in Kauf nehmen.
Samuel fuhr einen schnellen und fehlerfreien zweiten Wertungslauf und konnte sich zum Schluß vor Vincent die volle Punktzahl für die Meisterschaft sichern. In der Mannschaftswertung gelang es Samuel zusammen mit seinen Vereinskameraden die Tageswertung zu gewinnen. Ganz herzlichen Dank an Rolf, Patrick, Marleen und allen anderen beim MSC für diese “heiße“ Veranstaltung.
Wir konzentrieren uns nun auf die Qualifikation für den ADAC Bundesendlauf und freuen uns auf den Endspurt in Bretten und Wilhelmsfeld.

 

Weiter auf Qualifikationskurs

 

Am 02.07.2017 fand in Kronau der 11. Lauf zur Nordbadischen Meisterschaft statt. Die Top 5 sind weiterhin eng beieinander und die Qualifikation für den Bundesendlauf noch längst nicht entschieden. Im ersten Lauf fuhr Samuel eine schnelle Runde, jedoch verschoben sich 2 Pylonen knapp aus ihrer Markierung und es kamen 4 bittere Strafsekunden hinzu. Das vorzeitige aus für die Qualifikation? Die direkte Konkurenz blieb aber auch nicht fehlerfrei und so hatte Samuel im zweitem Wertungslauf die Chance den Abstand zu verringern. Alles auf eine Karte gesetzt, fuhr Samuel seinen zweiten Lauf fehlerfrei und als einzigster Starter in der K2 eine Zeit unter 36 Sekunden. Eine kleine Sensation, denn es reichte zum Schluss noch für den dritten Platz unter den Nordbadischen Fahrern und die vorläufige Führung in der Meisterschaft. Nun wird es in den letzten 3 Läufen extrem spannend zwischen Maxim, Nico,Viola und Loris, die sich alle unter die besten 3 qualifizieren können. Vielen Dank an dem MSC Kronau für die gelungene Veranstaltung und an alle, die Samuel beim Endspurt die Daumen drücken werden.

 

 

Klassensieg nach Pfingstpause

Am 26.06.17 fand beim MSC Oberflockenbach der 11. Lauf zur Nordbadischen Meisterschaft
statt. Die Strecke war technisch anspruchsvoll und viele Passagen forderten das fahrerische Geschick. Nur noch 4 Läufe stehen aus und mehrere Fahrer und Fahrerinnen haben die Chance, unter die ersten 3 in der Meisterschaft und die damit verbundene Qualifikation zum ADAC Bundesendlauf zu erreichen. Entsprechend motiviert waren die Top 5 Fahrer am Start. Samuel konnte als einzigster mit zwei Top-Zeiten unter 39 Sekunden hauchdünn den Klassensieg von 22 Fahrern für sich verbuchen. Loris wurde vor Nico und Maxim Zweiter. Wie hoch die Leistungsdichte dieses Jahr ist, zeigt die Differenz der ersten 4 Fahrer innerhalb von 0,6 Sekunden. Auch Felix Hinzmann gelang nach einer langen Verletzungspause mit seinem 5. Platz ein gelungenes Come-Back. Vielen Dank an den MSC Oberflockenbach, der an diesem Tag mit Hitzewellen, Windböhen und Regenschauer eine meteroligisch abwechlungsreiche Veranstaltung reibungslos über die Bühne bekommen hat.

Pfingstrennen im Odenwald

Am 04.06.2017 fand das zehnte Rennen zur Nordbadischen Meisterschaft beim MSC Walldürn statt. Anders wie eine Woche zuvor in Altenbach war für die Region statt Sommerwetter örtliche Gewitterwarnungen angesagt. Zum Start der K2 hatte der Regen bereits aufgehört und die Strecke war auf weiten Teilen abgetrocknet. Geheimfavoritin Viola Riehl (Nordbadische Meisterin 2015) legte bei ihrem Heimlauf gleich zu Beginn eine Bestzeit vor. Samuel und Maxim konnten dicht gefolgt von Loris auf Tuchfühlung bleiben. Nico verlor gleich im ersten Wertungslauf mit 2 Pylonenfehler eine realistische Chance auf einen erneuten Klassensieg. Im zweiten Wertungslauf behielt Viola die Nerven und fuhr erneut eine schnelle Wertungsrunde. Nur Samuel konnte diese Zeit um zwei Zehntel unterbieten und fuhr somit die Klassenbestzeit. In Summe reichte es aber Viola mit knapp drei Zehntel Vorsprung für den Klassensieg. Samuel konnte sich den zweiten Platz vor Kirian (Gaststarter ADAC Pflaz) Maxim und Loris sichern. Zusammen mit den Ergebnissen der AMC Fahrern in der Klasse 5 (Lukas Platz 1& Fabio Platz 3) reichte es sogar für Platz 1 in der Mannschaftswertung. Herzlichen Glückwunsch an Viola für den Klassensieg und vielen Dank an Andreas Riehl für die klasse Veranstaltung im schönen Odenwald, der für einen Kurzurlaub bestens geeignet ist

Hitzeschlacht in Altenbach

Am 28.05.2017 fand das neunte Rennen zur Nordbadischen Meisterschaft beim MSC Altenbach statt. Wie gewohnt trafen wir uns am Vorabend mit dem Team Welle und Team Abele vor Ort. Auch das Team D´Antoni vom MSC Altenbach kam vorbei und wir verbrachten einen entspannten Sommerabend inkl. kleines Public Viewing zum DFB-Pokal Endspiel. An dieser Stelle ein herzlichen Dank an Michael Welle für das klasse Chili Con Carne und an Luisa D´Antoni für die leckere Lasagne
Am Veranstaltungstag meinte es Petrus gut mit uns und ließ den ganzen Tag die Sonne scheinen. So waren am Nachmittag die Teilnehmer der Klasse K2 im warsten Sinne des Wortes “heiß“ auf den Start. Wie zu erwarten legten die 4 Altenbacher Fahrer Glanzzeiten aufs Parkett, die schwer zu schlagen waren. Im zweiten Wertungslauf schlichen sich bei vielen Fahrern die einen oder anderen Pylonenfehler ein. Samuel fuhr seine beiden Wertungsläufe ausgeglichen und fehlerfrei und wurde hinter Nico Welle und Tim Mangei mit dem dritten Platz belohnt. Glückwunsch an Nico Welle für den Klassensieg und vielen Dank an den MSC Altenbach für eine sehr professionelle Veranstaltung.

Generalprobe beim HMC Öhringen

 

Am 25.05.2017 fand beim HMC Öhringen ein Lauf zur Württembergischen Jugendkartmeisterschaft statt. Da in den übrigen Regionen kein Rennen auf dem Kalender stand, nutzten viele diesen Termin um als Gaststarter anzutreten. Aus Nordbaden, Pfalz, Bayern etc. traten viele bekannte Fahrer an. Man fühlte sich wie bei einem der Endläufe zur Baden-Württembergischen bzw. Süddeutschen Meisterschaft. Eine große Herausforderung für den HMC Öhringen, der dieses Rennen als Doppelveranstaltung mit zwei verschiedenen Strecken anbot. An dieser Stelle ein großes Kompliment für eine reibungslose und gut organisierte Veranstaltung. Samuel und Nico traten in der K2 aus Nordbaden an. Wie zu erwarten, fuhren beide innerhalb von ein paar Zehntelsekunden ihre Wertungsläufe. Im ersten Rennen konnte Samuel den 4. und Nico den 2. Platz erreichen. Im zweiten Rennen konnte Samuel dann den 2. Platz und Nico den 3. Platz von über 20 Fahrern für sich verbuchen. Nur die Lokalmatadoren vom HMC Öhringen konnten sich in den Rennen durchsetzen und sich vor unseren Nordbadener platzieren.
Nach einer kleinen Verschnaufspause geht es am Sonntag schon wieder zum nächsten Meisterschaftslauf beim MSC Altenbach.

Halbzeitpause in Oftersheim

Am 21.05.2017 fand in Oftersheim der 8. Lauf zur nordbadischen Meisterschaft statt. Bei sommerlichen Temperaturen erfreuten sich die Fahrer an einem schnellen und flüssigen Parcour. Die ersten 7 Rennen zeigten, wie hoch die Leistungsdichte dieses Jahr in der Altersklasse K2 ist. Die Top 5 trennen nur wenige Punkte voneinander. Samuel konnte seine zwei Wertungsläufe mit guten Zeiten absolvieren und wurde mit einem Rückstand von 0,35 Sekunden auf den Ersten, Dritter. Nico Welle wurde Zweiter und Loris D´Antoni gewann dieses Jahr zum ersten mal die Klasse. Herzlichen Glückwunsch an Loris. Damit haben wir nach acht Rennen fünf verschiedene Klassensieger, was die Spannung in den Top5 weiter aufrecht hält.
Danke an den MSC Oftersheim und allen Helfern für das tolle Rennwochenende.

 

Glück im Unglück


Am 14.05.2017 fand beim MSC Dr. Carl Benz Ladenburg der nächste Lauf zur Nordbadischen Jugendkartmeisterschaft statt. Kurz vor dem Start der Klasse meinte es Petrus nicht gut mit uns und es fing stark an zu regnen. Samuel konnte im Probelauf direkt die Klassenbestzeit fahren. Im ersten Wertungslauf rutschte Samuel nach einem sehr gutem Start vom Gaspedal und verlor wertvolle Zeit. Ein Pylonenfehler machte dann das Pech perfekt und so konnte Samuel trotzdem noch mit einer Topzeit im zweiten Wertungslauf den vierten Platz von 18 Fahrern sichern. Sein Freund Nico sicherte sich den zweiten Klassensieg in der Saison. Glückwünsche an Ihn und vielen Dank an den MSC Ladenburg für eine reibungslose Veranstaltung.@ Biancika Eggert Nächstes Jahr wie gewohnt mit außergewöhnlichen Streckenverlauf

 

Klassensieg bei Regenrennen

Am 07.05.17 fand in Grötzingen das sechste Rennen zur nordbadischen Meisterschaft statt. Das erste mal in der Saison mußten die Fahrer im Regen und unter Wasser stehender Strecke ihr Fingerspitzengefühl unter Beweis stellen. Samuel konnte mit zwei schnellen und fehlerfreien Läufe den ersten Klassensieg in der Saison einfahren und sich den zweiten Platz in der Meisterschaft weiter sichern. Vielen Dank an die vielen angereisten Freunde, Familie und den Helfern vom MSC Grötzingen, die den ganzen Tag bei wiedrigen Wetterbedingungen diese Veranstaltung ermöglicht haben.

 

Rallyecross WM am Ring

Dieses Wochenende (05.05.2017) ist die Rallyecross WM im Rahmen der DTM zu Gast beim ADAC Nordbaden auf dem Hockenheimring. Samuel konnte Weltstars wie Sebastian Loeb, Ken Block, Timo Scheider, Peter Solberg, Matthias Ekström etc. bei der Arbeit zusehen und auch auf Tuchfühlung gehen

 

 

Gesamtplatzierung gehalten und Führung in der Mannschaftswertung übernommen


Am 30.04.2017 fand in Bruchsal der fünfte Lauf zur nordbadischen Meisterschaft statt. Wie jedes Jahr richtete der RC Gondelsheim den Lauf in toller Atmosphäre im Triwo-Technopark aus.Der schnelle Parcour forderte die Fahrer auf, an den entscheidenden Stellen die Bremspunkte richtig zu setzten.Samuel fuhr seinen ersten Lauf etwas verhalten, konnte aber im zweiten Wertungslauf mit einer Top-Zeit zu den Klassenbesten aufschließen.Mit einem sechsten Platz und knapp 24 Punkten behielt er den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Mit seinen Vereinskollegen Fabio Abele, Arthur Jäger,Timon Pfeil und Lukas Rennhack konnte er sogar die Führung in der nordbadischen Mannschaftswertung übernehmen. Glückwunsch an den Klassensieger Maxim Ortlieb vom RC Gondelsheim und vielen Dank an Corinna Veith die Samuel an diesem Wettkampftag super betreut hat.

 

Aufgeholt beim vierten Meisterschaftslauf

Am 23.04.17 fand in Reilingen der vierte Meisterschaftslauf statt. Dieser Lauf ist dafür bekannt, technisch sehr anspruchsvoll zu sein. Enge Platzverhältnisse und schwierige Kurvenkombinationen setzen voraus, möglichst ohne Strafsekunden durch den Parcour zu fahren. Samuel konnte den ersten Lauf fehlerfrei mit einer guten Zeit bestreiten. Im zweiten Lauf bestätigte er die Fahrtzeit, musste aber leider zwei Strafsekunden in Kauf nehmen. In Summe war der vierte Platz unter den zwanzig nordbadischen Fahrern das Resultat. Mit diesen Punkten konnte Samuel wieder einen Platz in der Meisterschaft gut machen und belegt momentan den zweiten Platz in der Meisterschaft. Vielen Dank an Gerd und Jürgen Römpert für eine sehr gelungene Veranstaltung und Gratulation an Maxim Ortlieb für den Klassensieg.

 

Mit Quersteher in die Osterpause


Am 09.04. fand bei sonnigem Wetter der dritte Lauf zur Nordbadischen Jugendkartmeisterschaft statt. Der Parcour war sehr flüssig gesteckt und durch seinen körnigen Untergrund an manchen Stellen sehr rutschig. Samuel probierte im Probelauf an die Grenzen zu gehen, um zu schauen wo die Strecke ihre Tücken hat. Im ersten Wertungslauf vehinderte ein Quersteher eine gute Zeit und Samuel verlor den Anschluß an die Spitze. Im zweiten Wertungslauf legte Samuel alles auf eine Karte und fuhr eine Top-Zeit. Leider kamen 2 Strafsekunden durch eine Pylonenfehler in der Zielgasse hinzu. So mußte sich Samuel „nur“ mit Platz 7 von über 20 Startern zufrieden geben. Sein Freund Nico Welle gewann den Lauf. Herzlichen Glückwunsch an ihn. Wir wünschen allen auf diesem Wege frohe Ostern und einen schönen Urlaub.

Sportehrenplakette der Stadt Leonberg erhalten

Am 05.04.2017 fand in der Stadthalle Leonberg die Ehrung für die erfolgreichsten Sportler 2016 der Region statt. In einem festlichen Rahmen mit vielen Showeinlagen bekam Samuel die Sportlerehrenplakette der Stadt Leonberg in Bronze verliehen. Vorraussetzung für diese Auszeichnung ist ein Meistertitel auf Landesebene, ein Platz unter den ersten Drei auf süddeutscher oder ein Platz unter den ersten Fünf auf Bundesebene. Oberbürgermeister Herr Schuler äußerte sich Samuel gegenüber beeindruckt, dass er bereits mit 9 Jahren jeder dieser Voraussetzungen erfüllt hat.

 

 

Meisterschaftsführung übernommen

Am 26.03.17 fand auf der Kartbahn beim MSC Nußloch das zweite Rennen zur Nordbadischen Jugendkartmeisterschaft statt.
Ein technisch anspruchsvoller Parcour stellte die Fahrer vor die Herausforderung, sich den Streckenverlauf gut einzuprägen und in den
Schlüsselstellen die entscheidenden Zehntel rauszufahren.
Samuel konnte im ersten Wertungslauf mit einer guten Fahrzeit überzeugen, büßte aber mit einem Pylonenfehler zwei wertvolle Sekunden ein. Seine aktuell direkten Konkurrenten Viola Riehl und Nico Welle verloren durch mehrere Pylonenfehler den Anschluss an die Spitze. Samuel konnte im zweiten Wertungslauf erneut eine gute Fahrzeit ohne Pylonenfehler erzielen und wurde knapp hinter Maxim Ortlieb Zweiter von den nordbadischen Fahrern.
Glückwunsch an Maxim Ortlieb und dem MSC Nußloch für eine gelungene Veranstaltung.

Am 09.04.17 findet beim MSC Oberderdingen der nächste Lauf statt. Samuel startet dort zum 13. Mal aus den vergangenen 17 Rennen als Führender
in der Meisterschaft und freut sich weiterhin auf eine spannenden Saison in der neu eingestiegenen Altersklasse

Erfolgreicher Saisonstart in der neuen Altersklasse

Nach knapp 4 Monaten Winterpause startete am 19.03 in Ilvesheim die neue Saison. Dieses Jahr startet Samuel in der Klasse 2 gegen die Jahrgangsälteren aus 2006. Gut vorbereitet konnte sich Samuel direkt als Jahrgangsbester hinter Viola Riehl und dem Gaststarter aus der Pfalz Kieran Schläfer, auf dem Podium platzieren.Für die Meisterschaft bedeutet das nach dem ersten von 15 Läufen Platz 2.

 

ADAC Nordbaden Sportlerehrung 2017

 

Am 15.01.2017 ehrte der ADAC Nordbaden in einem festliche Rahmen seine erfolgreichsten Sportler. Die Disziplinen reichen von Kart- und Automobilslalom bis hin zu Motoball, Motocross und Fahrradtrial.

Jürgen Fabry, Sportleiter des ADAC Nordbaden und Kai Russel, Kartbeauftragter, überreichten Samuel, AMC Pforzheim, die Trophäe für den besten Kartslalom-Pilot im ADAC Nordbaden in der Klasse K 1(Jahrgang 2007/2008).

Für die überregionalen Erfolge bekam Samuel vom Landesmotorsportfachverband Baden-Württemberg die Trophäe für den besten Kartfahrer in Baden-Württemberg in seiner Klasse.

In Summe reichten die Erfolge in 2017 aus, um vom ADAC das Jugendsportabzeichen in Bronze zu erlangen. Überreicht wurde dieses vom Sportleiter des AMC Pforzheim Thomas Kälber.

 

Die geehrten Erfolge in der Übersicht

Platz 1 Nordbadische Meisterschaft (ADAC)

Platz 1 Baden-Württembergische Meisterschaft (ADAC/DMV/AVD)

Platz 1 Baden-Württembergische Meisterschaft / Mannschaft (ADAC/DMV/AVD)

Platz 3 Südwestdeutsche Meisterschaft (ADAC)

Platz 1 Südwestdeutsche Meisterschaft / Mannschaft (ADAC)

Platz 2 Deutsche Meisterschaft / Mannschaft (ADAC/DMV/AVD)
 
 
——————————————————————————————————————————————————-